• Jobs

  • Webentwickler (m/w/x)

    Frontend/Backend JavaScript/Python

    Typ

    Vollzeit

    Ihre Aufgaben umfassen die Entwicklung und den Betrieb von:​

    • unseres Grundriss-Portals (Frontend)
    • unserer JavaScript-basierten Architekturvisualisierung
    • unseres Python-basierten Backends

    Sie bringen folgende Vorraussetzungen mit:

    • einschlägige Erfahrung im Webdevelopmentbereich (HTML5, CSS (bootstrap), JavaScript (jQuery NICHT nur Angular.js/React))
    • idealerweise Python/Blender/Linux/Docker für Babylon-Backend
    • Erfahrung im Bereich 3D/Programmierung (Blender, Spiele-Engine) sind ebenfalls von Vorteil
    • Erfahrung mit Datenbanken (MySQL und/oder NoSQL)
    • Teamfaehigkeit und selbstorganisiertes Arbeiten(SCRUM)
    • gute Deutsch- oder Englischkenntnisse (Dokumentation)

    Bauzeichner/Bautechniker/Bauingenieur/Architekt (m/w/x)

    Typ

    Vollzeit

    Ihre Aufgaben umfassen:​

    • Entwicklung von IFC-konformen Export aus unserem internen Datenbankformat
    • Weiterentwicklung und JavaScript-basierten Architekturvisualisierung
    • Entwicklung und Betrieb des Backends

    Sie bringen folgende Vorraussetzungen mit:

    • Abgeschlossene Ausbildung/Studium im Baubereich
    • Programmierkenntnisse in Python und/oder JavaScript
    • Erfahrung im Bereich 3D/Programmierung (Blender, Spiele-Engines) sind ebenfalls von Vorteil
    • Teamfaehigkeit und die Faehigkeit zum selbstorganisierten Arbeiten(SCRUM)
    • gute Deutsch- oder Englischkenntnisse (Dokumentation)
    ×
    VRnow GmbH
    Hardenbergstraße 32
    10623 Berlin
    
    Tel.: +49 (0) 30 - 398204 29 
    info@vr-now.org
    
    CEO: Tim Meger-Guingamp
    VATIN: 30/574/50006
    Berlin-Charlottenburg, HRB 171131 B
    
    Allgemeine Vertragsbedingungen für die Erstellung eines 3D Projekts mit Virtual Reality Funktionen
    
    § 1 Geltung der Vertragsbedingungen
    (1) Diese Vertragsbedingungen gelten für die Erstellung und Lieferung eines 3D Projekts durch die VRnow GmbH (nachfolgend „VRnow“), soweit nichts anderes vereinbart ist.
    (2) Vorbehaltlich einer abweichenden schriftlichen Vereinbarung, gelten die Allgemeinen Vertragsbedingungen der VRnow in ihrer bei Abgabe der Erklärung des Kunden unter www.vr-now.org/agb abrufbaren Fassung auch für künftige gleichartige Verträge zwischen den Vertragsparteien, ohne dass es eines ausdrücklichen Hinweises bedarf.
    (3) Für Lieferungen und Leistungen anderer Art (z.B. Softwarepflege) sind gesonderte Verträge zu schließen. Der Abschluss dieser Verträge steht beiden Vertragsparteien frei.
    § 2 Vertragsgegenstand, Leistungsumfang
    (1) Der Kunde beauftragt VRnow mit der Erstellung und Lieferung eines 3D Projekts zur zeitlich, räumlich und inhaltlich uneingeschränkten Nutzung durch den Kunden selbst und/oder von ihm ermächtigte Unternehmen.
    (2) Ein Projekt stellt die individuelle Modellierung auf Grundlage der vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten und Pläne mit der Software “Knittle” dar und ermöglicht dem Kunden die Darstellung real existierender und nicht existierender Immobilien und deren Umgebung in Form einer Software.
    (3) Umfang, Art und Qualität des für den Kunden zu erstellenden 3D Projekts ergeben sich aus dem beiderseits unterzeichneten Vertrag.
    (4) Produktbeschreibungen, Darstellungen, Testvideos u.ä. sind Leistungsbeschreibungen, jedoch keine Garantien. Eine Garantie bedarf der schriftlichen Erklärung durch VRnow.
    (5) Soweit vereinbart, vermittelt VRnow den Kauf geeigneter Hardware von der Nösse Datentechnik GmbH & Co. KG. 
    (6) Die Art und Weise der Auslieferung des 3D Projekts richtet sich nach den vertraglichen Vereinbarungen der Vertragsparteien. Haben die Parteien vereinbart, dass VRnow den Kauf geeigneter Hardware vermittelt, wird das 3D Projekt auf dieser Hardware ausgeliefert. Andernfalls erfolgt die Auslieferung online.
     (7) Der Kunde hat keinen Anspruch auf Überlassung des Quellprogramms.
    § 3 Vergütung, Mitwirkungspflichten des Kunden 
    (1) Eine Anzahlung in Höhe von 30 % der vereinbarten Vergütung wird mit Vertragsschluss fällig.
    (2) Der Kunde zahlt den Restbetrag der vereinbarten Vergütung nach Ablieferung des 3D Projekts und Eingang der Rechnung beim Kunden ohne Abzug und innerhalb von 14 Tagen.
    (3) Soweit nicht anders vereinbart, gilt die jeweilige Preis- und Konditionenliste von VRnow, die unter www.vr-now.org/preise erreichbar ist.
    (4) Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer in der jeweils geschuldeten gesetzlichen Höhe.
    (5) Der Kunde ist verpflichtet, VRnow die für die Leistungserbringung gemäß § 2 benötigten wesentlichen Daten und Pläne zur streng vertraulichen Behandlung zur Verfügung zu stellen.
    (6) Der Kunde stellt vor dem Vertragsschluss sicher, dass ihm die wesentlichen Funktionsmerkmale und -bedingungen des 3D Projekts bekannt sind.
    (7) Der Kunde gewährleistet, dass er jeden, dem er die Nutzung des 3D Projekts ermöglicht, entsprechend der von VRnow zur Verfügung gestellten Nutzerbelehrung über die Art und Weise der Nutzung sowie mögliche Gefahren und Nebenwirkungen informiert.
    § 4 Einräumung von Nutzungsrechten
    (1) Die Software von VRnow ist rechtlich geschützt. Das Urheberrecht, Patentrechte, Markenrechte und alle sonstigen Leistungsschutzrechte an der Software von VRnow sowie an sonstigen Gegenständen, die VRnow dem Kunden im Rahmen der Vertragsanbahnung und -durchführung überlässt oder zugänglich macht, stehen ausschließlich VRnow zu. Soweit die Rechte Dritten zustehen, hat VRnow entsprechende Verwertungsrechte.
    (2) VRnow überträgt dem Kunden mit vollständiger Zahlung der Vergütung das ausschließliche, zeitlich, räumlich und inhaltlich uneingeschränkte Nutzungsrecht an der Software. Das Nutzungsrecht schließt das Recht zur Weiterübertragung an Dritte ein.
    § 5 Leistungszeit, Verzögerungen, Leistungsort
    (1) Angaben zu Liefer- und Leistungszeitpunkten sind unverbindlich, es sei denn, sie werden durch VRnow schriftlich als verbindlich bezeichnet. VRnow kann Teilleistungen erbringen, soweit die gelieferten Teile für den Kunden sinnvoll nutzbar sind.
    (2) Liefer- und Leistungsfristen verlängern sich um den Zeitraum, in welchem 
    	sich der Kunde in Zahlungsverzug befindet;
    	VRnow durch Umstände, die sie nicht zu vertreten hat (z.B. höhere Gewalt und Arbeitskampf), an der Lieferung oder Leistung gehindert ist, einschließlich einer angemessenen Anlaufzeit nach Ende des Hinderungsgrundes;
    	der Kunde vertragswidrig eine Mitwirkungsleistung nicht erbringt, insbesondere die gemäß § 2 benötigten wesentlichen Daten und Pläne nicht zur Verfügung stellt.
    (3) Vereinbaren die Vertragsparteien nachträglich andere oder zusätzliche Leistungen, die sich auf vereinbarte Fristen auswirken, so verlängern sich diese Fristen um einen angemessenen Zeitraum.
    (4) Leistungsort für alle Leistungen aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist der Sitz von VRnow.
    § 6 Abnahme
    (1) Der Kunde ist verpflichtet, das 3D Projekt abzunehmen. Gegenstand der Abnahme ist die Funktionsfähigkeit und der vertraglich geschuldete Leistungsumfang des beauftragten 3D Projekts. 
    (2) Die Abnahme setzt voraus, dass VRnow dem Kunden die Software geliefert und die Abnahmebereitschaft angezeigt hat. Der Kunde hat daraufhin die Abnahmefähigkeit zu prüfen und nach erfolgreicher Prüfung schriftlich die Abnahme zu erklären.
    (3) Hält der Kunde das 3D Projekt für nicht abnahmefähig, hat er VRnow eine Auflistung aller die Abnahme hindernden Mängel zu übermitteln. Mängel der Funktionsfähigkeit sind innerhalb von 14 Tagen nach Auslieferung des 3D Projekts und Mängel des Leistungsumfangs in einer angemessenen Frist anzuzeigen. 
    (4) Wegen unwesentlicher Mängel darf der Kunde die Abnahme nicht verweigern.
    § 7 Mängelgewährleistung
    (1) Dem Kunden stehen bei Mangelhaftigkeit der Software die gesetzlich in § 634 BGB vorgesehenen Mängelgewährleistungsrechte zu.
    (2) Ansprüche wegen Mängeln der Software verjähren in einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Dies gilt nicht für Schadenersatzansprüche.
    § 8 Haftung
    (1) VRnow haftet unbeschränkt bei 
    	Vorsatz, 
    	für die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit 
    	für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz und
    	im Umfang einer übernommenen Garantie.
    (2) Bei grober Fahrlässigkeit haftet VRnow bis zur Höhe der typischen und bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden.
    (3) Bei leicht fahrlässiger Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, d.h. einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, haftet VRnow bis zur Höhe der vertragstypischen und bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden. 
    (4) Eine weitergehende Haftung von VRnow besteht nicht.
    § 9 Vertraulichkeit
    (1) Die Vertragsparteien haben alle vertraulichen Informationen, die eine Partei der anderen Partei aufgrund des Vertrags mitteilt oder von der anderen erhält, vertraulich zu behandeln und ausschließlich zum Zweck der Leistungserbringung zu nutzen. Vertrauliche Informationen bezeichnet alle Informationen und Dokumente, inklusive der Dokumente des Vertrags, die entweder ausdrücklich als „vertraulich“ gekennzeichnet sind oder deren Vertraulichkeit sich aus den Umständen oder der Art der Information selbst ergibt. Informationen, die allgemein bekannt sind oder die durch die andere Partei ausdrücklich von der Vertraulichkeit ausgenommen wurden, sind nicht als vertraulich anzusehen.
    (2) Es steht den Vertragsparteien frei, weitere Regelungen zur Vertraulichkeit individuell zu vereinbaren.
    § 10 Schlussbestimmungen (Anwendbares Recht, Gerichtsstand)
    (1) Dieser Vertrag unterliegt deutschem Recht unter Ausschluss der Regelungen des Internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts (CISG).
    (2) Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen den Vertragsparteien aus und in Zusammenhang mit diesem Vertrag ist – soweit nicht vorrangige gesetzliche Vorschriften, insbesondere zu ausschließlichen Zuständigkeiten, gelten – der Sitz von VRnow.
    
    Allgemeine Vertragsbedingungen für die Erstellung eines 360° 3D Panorama Videos
    
    § 1 Geltung der Vertragsbedingungen
    (1) Diese Vertragsbedingungen gelten für die Erstellung und Lieferung von 360° 3D Panorama Videos durch die VRnow GmbH (nachfolgend „VRnow“), soweit nichts anderes vereinbart ist.
    (2) Vorbehaltlich einer abweichenden schriftlichen Vereinbarung, gelten die Allgemeinen Vertragsbedingungen der VRnow in ihrer bei Abgabe der Erklärung des Bestellers unter www.vr-now.org/agb abrufbaren Fassung auch für künftige gleichartige Verträge zwischen den Vertragsparteien, ohne dass es eines ausdrücklichen Hinweises bedarf.
    (3) Für Lieferungen und Leistungen anderer Art (z.B. Hardwarelieferung und Softwarepflege) sind gesonderte Verträge zu schließen. Der Abschluss dieser Verträge steht beiden Vertragsparteien frei.
    § 2 Vertragsgegenstand, Leistungsumfang
    (1) Der Kunde beauftragt VRnow mit der Erstellung und Lieferung eines 360° 3D Panorama Videos zur zeitlich, räumlich und inhaltlich uneingeschränkten Nutzung durch den Kunden selbst und/oder von ihm ermächtigte Unternehmen.
    (2) Ein 360° 3D Panorama Video stellt ein im Format .mp4 gerendertes 3D Video der durch den Kunden zur Verfügung gestellten Daten dar und ermöglicht dem Nutzer in Online Videoportalen, die dieses Videoformats unterstützen, einen Rundumblick während des Ablaufs des Videos. Das Video und die darin gezeigten Ausmaße, Gegenstände und Umgebung spiegeln nicht die Realität und die tatsächliche Umgebung und/oder das Aussehen der Immobilie wider.
    (3) Umfang, Art und Qualität des für den Kunden zu erstellenden 360° 3D Panorama Videos ergeben sich aus dem vom Kunden online ausgefüllten Bestellformular und der Auftragsbestätigung von VRnow.
    (4) Produktbeschreibungen, Darstellungen, Testvideos u.ä. sind Leistungsbeschreibungen, jedoch keine Garantien. Eine Garantie bedarf der schriftlichen Erklärung durch VRnow.
    (5) Die Art und Weise der Auslieferung des 360° 3D Panorama Videos richtet sich nach den vertraglichen Vereinbarungen der Vertragsparteien; mangels anderer Vereinbarung wird das 360° 3D Panorama Video online ausgeliefert. 
    (6) Der Besteller hat keinen Anspruch auf Überlassung des Quellprogramms.
    § 3 Zahlungsweise, Mitwirkungspflichten des Kunden 
    (1) Der Kunde kann die geschuldete Vergütung per Kreditkarte, PayPal oder Lastschrift zahlen.
    (2) Soweit nicht anders vereinbart, gilt die jeweilige Preis- und Konditionenliste von VRnow unter www.vr-n ow.org/preise erreichbar ist.
    (3) Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer in der jeweils geschuldeten gesetzlichen Höhe. 
    (4) Der Kunde ist verpflichtet, VRnow die für die Leistungserbringung gemäß § 2 benötigten wesentlichen Daten und Pläne zur streng vertraulichen Behandlung zur Verfügung zu stellen.
    (5) Der Kunde stellt vor dem Vertragsschluss sicher, dass ihm die wesentlichen Funktionsmerkmale und -bedingungen des 360° 3D Panorama Videos bekannt sind.
    (6) Der Kunde gewährleistet, dass er jeden, dem er die Nutzung des 360° 3D Panorama Videos ermöglicht, entsprechend der von VRnow zur Verfügung gestellten Nutzerbelehrung über die Art und Weise der Nutzung sowie mögliche Gefahren und Nebenwirkungen informiert.
    § 4 Einräumung von Nutzungsrechten
    (1) Das 360° 3D Panorama Video ist rechtlich geschützt. Das Urheberrecht, Patentrechte, Markenrechte und alle sonstigen Leistungsschutzrechte an dem 360° 3D Panorama Video sowie an sonstigen Gegenständen, die VRnow dem Kunden im Rahmen der Vertragsanbahnung und -durchführung überlässt oder zugänglich macht, stehen ausschließlich VRnow zu. Soweit die Rechte Dritten zustehen, hat VRnow entsprechende Verwertungsrechte.
    (2) VRnow überträgt dem Kunden mit vollständiger Zahlung der Vergütung das ausschließliche, zeitlich, räumlich und inhaltlich uneingeschränkte Nutzungsrecht an dem 360° 3D Panorama Video. Das Nutzungsrecht schließt das Recht zur Weiterübertragung an Dritte ein.
    § 5 Leistungszeit, Verzögerungen, Leistungsort
    (1) Angaben zu Liefer- und Leistungszeitpunkten sind unverbindlich, es sei denn, sie werden durch VRnow schriftlich als verbindlich bezeichnet. VRnow kann Teilleistungen erbringen, soweit die gelieferten Teile für den Kunden sinnvoll nutzbar sind.
    (2) Liefer- und Leistungsfristen verlängern sich um den Zeitraum, in welchem 
    	sich der Kunde in Zahlungsverzug befindet;
    	VRnow durch Umstände, die sie nicht zu vertreten hat (z.B. höhere Gewalt und Arbeitskampf), an der Lieferung oder Leistung gehindert ist, einschließlich einer angemessenen Anlaufzeit nach Ende des Hinderungsgrundes;
    	der Kunde vertragswidrig eine Mitwirkungsleistung nicht erbringt, insbesondere die gemäß § 2 benötigten wesentlichen Daten und Pläne nicht zur Verfügung stellt.
    (3) Vereinbaren die Vertragsparteien nachträglich andere oder zusätzliche Leistungen, die sich auf vereinbarte Fristen auswirken, so verlängern sich diese Fristen um einen angemessenen Zeitraum.
    (4) Leistungsort für alle Leistungen aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist der Sitz von VRnow.
    § 6 Abnahme
    (1) Der Kunde ist verpflichtet, das 360° 3D Panorama Video abzunehmen. Gegenstand der Abnahme ist dessen Funktionsfähigkeit und der vertraglich geschuldete Leistungsumfang. 
    (2) Die Abnahme setzt voraus, dass VRnow dem Kunden das 360° 3D Panorama Video geliefert und die Abnahmebereitschaft angezeigt hat. Der Kunde hat daraufhin innerhalb von 14 Tagen die Abnahmefähigkeit zu prüfen und nach erfolgreicher Prüfung schriftlich die Abnahme zu erklären.
    (3) Hält der Kunde das 360° 3D Panorama Video für nicht abnahmefähig, hat er VRnow eine Auflistung aller die Abnahme hindernden Mängel zu übermitteln.
    (4) Wegen unwesentlicher Mängel darf der Kunde die Abnahme nicht verweigern.
    § 7 Mängelgewährleistung
    (1) Dem Kunden stehen bei Mangelhaftigkeit des 360° 3D Panorama Videos die gesetzlichen Mängelgewährleistungsrechte zu.
    (2) Ansprüche wegen Mängeln des 360° 3D Panorama Videos verjähren in einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Dies gilt nicht für Schadenersatzansprüche.
    § 8 Haftung
    (1) VRnow haftet unbeschränkt bei 
    	Vorsatz, 
    	für die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit 
    	für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz und
    	im Umfang einer übernommenen Garantie.
    (2) Bei grober Fahrlässigkeit haftet VRnow bis zur Höhe der typischen und bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden.
    (3) Bei leicht fahrlässiger Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, d.h. einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, haftet VRnow bis zur Höhe der vertragstypischen und bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden. 
    (4) Eine weitergehende Haftung von VRnow besteht nicht.
    § 9 Schlussbestimmungen (Anwendbares Recht, Gerichtsstand)
    (1) Dieser Vertrag unterliegt deutschem Recht unter Ausschluss der Regelungen des Internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts (CISG).
    (2) Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen den Vertragsparteien aus und in Zusammenhang mit diesem Vertrag ist – soweit nicht vorrangige gesetzliche Vorschriften, insbesondere zu ausschließlichen Zuständigkeiten, gelten – der Sitz von VRnow.
    
    Photo source:
    https://www.deerns.de/karriere/stellenausschreibungen/berlin
    ×
    Datenschutzerklärung
    
    der VRnow GmbH, Hardenbergstraße 32, 10623 Berlin („VRnow“)
    
    Der Schutz von personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Ob Daten erhoben und zu welchem Zweck diese verarbeitet werden, wird in der folgenden Datenschutzerklärung ausgeführt. Wir halten uns an alle anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit. Auch unsere Mitarbeiter werden jeweils umfangreich geschult und auf Verschwiegenheit und Einhaltung sämtlicher datenschutzrechtlicher Bestimmungen verpflichtet.   
    
    Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung sind für Einwilligungen Art. 6 Abs. 1 a) und Art. 7 EU-DSGVO, für die Erfüllung der Leistungen und Durchführung vertraglicher Pflichten Art. 6 Abs. 1 b) EU-DSGVO, für die Erfüllung der rechtlichen Verpflichtungen Art. 6 Abs. 1 c) EU-DSGVO und für die Wahrung der berechtigten Interessen Art. 6 Abs. 1 f) EU-DSGVO. 
    
    
    I. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen 
    
    Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 EU-DSGVO für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist:
    
    VR Now GmbH
    Adresse: Hardenbergstraße 32, 10623 Berlin
    Mail: info@vr-now.org
    Telefonnummer: 030 / 3406902
    
    Datenschutzbeauftragter 
    Name: i.A.
    Adresse: 
    Mail: 
    Telefonnummer: 
    
    
    II. Welche Daten werden erhoben? 
    
    Server-Logfiles
    Wir erheben Daten, sogenannte Server-Logfiles, über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich die VRnow Webseite befindet. Zu diesen Zugriffsdaten gehören z.B. Name der abgerufenen Website, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider. 
    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU-DSGVO. 
    
    Kontaktformular
    Wir stellen ein Kontaktformular zur Verfügung, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, elektronisch mit uns in Verbindung zu treten. Die in der Eingabemaske eingegebenen Daten werden an uns übermittelt und gespeichert.  Hierfür ist die Angabe der E-Mail-Adresse erforderlich. Darüber hinaus gehende Angaben sind freiwillig. 
    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a), Art. 6 Abs. 1 lit. b) und Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU-DSGVO.
    
    Kontaktaufnahme
    Kontaktieren Sie uns unter der auf unserer Webseite zur Verfügung gestellten E-Mail-Adresse, werden wir die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten – E-Mail-Adresse sowie darüber hinausgehende Kontaktinformationen und Ihren Namen –  zum Zweck der Beantwortung der Anfrage verarbeiten. 
    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) und Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU-DSGVO. 
    
    Cookies
    Unsere Webseite verwendet Cookies. Hierbei handelt es sich um ein kurzes Datenpaket, das zwischen Computerprogrammen ausgetauscht wird bzw. eine Textdatei, die auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert wird. Session-Cookies werden nach Schließen Ihres Browsers wieder gelöscht, persistente Cookies hingegen verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wieder zu erkennen. Folgende Daten werden z.B. gespeichert und übermittelt: Spracheinstellungen, Log-In-Informationen, Scroll-Positionen oder einmalig eingegebene Informationen wie Suchbegriffe oder Standortdaten.
    Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen können, etwa bei Cookies von Drittanbietern. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein. 
    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU-DSGVO.
    
    
    III. Für welche Zwecke werden die Daten genutzt? 
    
    Personenbezogene Daten werden nur erhoben, gespeichert und verarbeitet, soweit es für die Erbringung der Dienstleistung, die Durchführung des Vertrages oder die Beantwortung der Anfrage erforderlich ist. 
    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur unter strenger Einhaltung der Datenschutzvorschriften. Insbesondere werden entsprechende Daten nur bei Vorliegen einer gesetzlichen Erlaubnis verarbeitet. 
    Im Einzelnen: 
    
    Server-Logfiles
    Die genannten Daten werden von uns verarbeitet, um eine Verbindung zu unserer Website herzustellen. Die Verarbeitung ist notwendig, um die Sicherheit und Stabilität des Systems zu gewährleisten. 
    Wir verwenden die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen, zum Zweck des Geschäftsbetriebes, der Sicherheit des Dienstes und der Optimierung des Angebotes. 
    Wir behalten uns vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung des bereit gestellten Dienstes besteht. 
    
    Kontaktformular
    Das Kontaktformular ermöglicht es Ihnen, auf einfache Weise mit uns Kontakt aufzunehmen. Die Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse ist unerlässlich, um Ihr Anliegen beantworten zu können. Sofern darüber hinaus Daten verarbeitet werden, etwa Name, Adresse oder Ähnliches, dient eine Verarbeitung dazu, den jeweiligen Nutzer zu individualisieren und so bestmöglich auf sein Anliegen eingehen zu können und einem etwaigen Missbrauch des Kontaktformulars vorzubeugen. 
    
    Kontaktaufnahme
    Die Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse ist unerlässlich, um Ihr Anliegen beantworten zu können. Sofern darüber hinaus Daten verarbeitet werden, etwa Name, Adresse oder Ähnliches, dient eine Verarbeitung dazu, den jeweiligen Nutzer zu individualisieren und so bestmöglich auf sein Anliegen eingehen zu können.
    
    Cookies
    Die Verwendung von Cookies macht es möglich, die Website optimal an die Bedürfnisse der einzelnen Nutzer anzupassen. Uns ermöglicht die Verwendung von Cookies eine Analyse des Nutzerverhaltens, der Performance der Webseite hinsichtlich z.B. der Ladezeiten bei der Verwendung verschiedener Browser. 
    
    
    IV. Werden Daten an Dritte weitergegeben und wenn ja, welche? 
    
    Grundsätzlich werden die von Ihnen übermittelten Daten Dritten nicht zur Verfügung gestellt. In einzelnen Fällen kann es zur Durchführung des Vertrages jedoch erforderlich sein, Ihre personenbezogenen Daten an Unternehmen weiterzugeben, die von uns mit der Erbringung einzelner Dienstleistungen betraut sind. Die Dritten sind ihrerseits verpflichtet, bei dem Umgang und der Verarbeitung dieser Daten die gesetzlichen Vorschriften einzuhalten. 
    Eine Übermittlung an auskunftsberechtigte Behörden und staatliche Institutionen erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Auskunftspflichten und im Falle einer hierzu verpflichtenden gerichtlichen Entscheidung. In diesen Fällen können wir die Informationen bereitstellen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen, Durchsetzung bestehender Verträge, im Rahmen von Betrugsvorwürfen, Sicherheitsmaßnahmen oder allgemein gesetzlich geltenden Vorschriften. 
    Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten außerhalb des hier geschilderten Rahmens erfolgt ohne eine ausdrückliche Einwilligung nicht. 
    In keinem Fall werden wir personenbezogene Daten an Dritte verkaufen oder vermieten. 
    
    
    V. Wie lange werden die Daten gespeichert? 
    
    Ihre Daten werden so lange gespeichert, wie diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke erforderlich sind. Sobald dies nicht mehr der Fall ist, z.B. nach vollständiger Vertragsdurchführung werden sie gelöscht bzw. gesperrt, wenn handels- oder steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten dies verlangen. Ab dem Zeitpunkt, ab dem gesetzliche Aufbewahrungspflichten nicht mehr entgegenstehen, werden die Daten gelöscht, sollten Sie nicht ausdrücklich einer weiteren Verwendung zugestimmt haben. 
    
    Server-Logfiles werden 7 Tage auf dem Server gespeichert, weitere 7 Tage anonymisiert gespeichert und nach 14 Tagen schließlich endgültig gelöscht.  
    
    
    VI. Ihre Rechte als Betroffene*r 
    
    Ihnen als einer von der Verarbeitung personenbezogener Daten Betroffene*r stehen die im Folgenden aufgeführten Rechte zu. Diese Rechte ergeben sich aus den Vorgaben der Datenschutz Grundverordnung und werden hier in teils vereinfachter Form wiedergegeben. 
    
    1.	Auskunftsrecht 
    
    Sie haben gem. Art. 15 EU-DSGVO das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und die in Art. 15 Abs. 1 Hs. 2 EU-DSGVO genannten Informationen. Dazu zählen insbesondere der Zweck der Verarbeitung, die Kategorien der verarbeiteten Daten, die Empfänger, gegenüber denen Daten offengelegt worden sind oder noch werden, soweit möglich die geplante Dauer der Speicherung oder die Kriterien für die Dauer der Speicherung. 
    
    2.	Recht auf Berichtigung 
    
    Sie haben gem. Art. 16 EU-DSGVO das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten - auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen.
    
    3.	Recht auf Löschung 
    
    Sie haben gem. Art. 17 EU-DSGVO das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der in Art. 17 Abs. 1 EU-DSGVO zutrifft. Zu diesen Gründen gehört etwa, dass die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder sonst verarbeitet werden, nicht mehr notwendig sind.
    
    4.	Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    
    Sie haben gem. Art. 18 EU-DSGVO das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 EU-DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt. Dazu gehört etwa, dass Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreiten. Dann dürfen wir die Daten solange nur eingeschränkt verarbeiten, wie es dauert, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen. 
    
    5.	Recht auf Datenübertragbarkeit 
    
    Sie haben gem. Art. 20 EU-DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie uns bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen, d.h. einer anderen Stelle, die Daten verarbeitet, ohne Behinderung zu übermitteln, sofern die ursprüngliche Verarbeitung auf einer Einwilligung beruhte oder zur Durchführung eines Vertrages erforderlich war. 
    
    6.	Widerspruchsrecht 
    
    Sie haben gem. Art. 21 EU-DSGVO das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, wenn diese Daten auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) EU-DSGVO verarbeitet werden und Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer persönlichen Situation ergeben. Gegen die Verarbeitung von Daten zum Zwecke des Betreibens von Direktwerbung kann jederzeit Widerspruch eingelegt werden. Personenbezogene Daten werden dann nicht mehr für diesen Zweck verarbeitet. Das Widerspruchsrecht kann durch eine formlose Erklärung ausgeübt werden. Es genügt eine schriftliche Erklärung oder wahlweise eine E-Mail an die oben genannte Kontaktadresse.
    
    7.	Recht auf Widerruf der Einwilligungserklärung 
    
    Sie haben gem. Art. 7 Abs. 3 EU-DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung in die Verarbeitung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird nicht berührt. Das Widerrufsrecht kann durch eine formlose Erklärung ausgeübt werden. Es genügt eine schriftliche Erklärung oder wahlweise eine E-Mail an die oben genannte Kontaktadresse.
    
    8.	Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
    
    Sie haben gem. Art. 22 EU-DSGVO das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Hiervon sieht Art. 22 Abs. 1 EU-DSGVO Ausnahmen vor, wobei sich in Art. 22 Abs. 4 EU-DSGVO wiederum teilweise Rückausnahmen finden. 
    
    9.	Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde 
    
    Sie haben gem. Art. 77 EU-DSGVO unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.
    
    Im vorliegenden Fall ist die zuständige Aufsichtsbehörde:
    
    Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
    Friedrichstraße 219
    10969 Berlin
    Telefon: 030/13 889-0
    Telefax: 030/215-5050
    E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de
    http://www.datenschutz-berlin.de
    
    
    VII. Online-Präsenzen / Unternehmensprofil in sozialen Medien
    
    Unser Unternehmen verfügt über Online-Präsenzen auf unterschiedlichen sozialen Medien und Plattformen. Hierdurch vereinfachen wir Interessierten die Suche nach unseren Dienstleistungen und bieten einen zusätzlichen Kanal der Kommunikation. 
    
    Der Zweck der Verarbeitung der Nutzerdaten durch die jeweiligen sozialen Medien und Plattformen ist in der Regel eine nutzerspezifische Werbung, d.h. es kann individualisierte Werbung geschaltet werden, die den mutmaßlichen Interessen des Nutzers entspricht bzw. sich aus dessen bisherigem Nutzungsverhalten ergibt. Zu diesem Zweck werden Cookies auf den Endgeräten der Nutzer gespeichert. Diese Cookies können das Nutzungsverhalten speichern und so die Interessengebiete abbilden.  
    
    Möglicherweise befindet sich der Sitz eines sozialen Mediums oder einer Plattform in einem Drittland, d.h. in einem Land, in dem die DSGVO keine unmittelbare Rechtswirkung entfaltet. In diesem Fall erfolgt die Übermittlung von Daten nur, wenn Ihre Einwilligung vorliegt, ein angemessenes Datenschutzniveau vorherrscht oder eine anderweitige gesetzliche Erlaubnis vorliegt. US-Anbieter agieren möglicherweise unter dem Privacy-Shield-Abkommen (EU-US-Datenschutzschild), das bedeutet, dass die Vorgaben des Privacy-Shield-Abkommens dem Datenschutzniveau der Europäischen Union gleichen und dass die Daten entsprechend behandelt werden.   
    Wir möchten deutlich machen, dass sich Nutzer im Fall von Auskunftsanfragen und/oder der Geltendmachung von anderweitigen Betroffenenrechten direkt an die jeweiligen Drittanbieter wenden sollten. Diese haben Einsicht und Zugriffsrechte auf die dort gespeicherten und verarbeiteten Daten der Nutzer und können entsprechend Auskünfte geben und/oder Maßnahmen ergreifen. Sollten Sie sich direkt an uns wenden, versuchen wir Ihr Anliegen bestmöglich zu unterstützen. Da wir jedoch keine Einsicht und keinen Zugriff auf die bei Drittanbietern gespeicherten Daten haben, sind unsere Handlungsmöglichkeiten limitiert. 
    
    Bitte informieren Sie sich über die Grundsätze der Datenverarbeitung der jeweiligen Unternehmen anhand der entsprechenden Datenschutzerklärungen. 
    
    
    VII. Dienste von Drittanbietern
    
    Wir nutzen folgende Dienste von Drittanbietern:
    •	Google Inc, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA 
    •	Youtube, LLC, subsidiary of Google Inc., 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA (“Youtube”)
    •	Vimeo, LLC, One North Lexington, White Plains, NY 10601, USA (“Vimeo”) 
    
    Möglicherweise befindet sich der Sitz eines Drittanbieters in einem Drittland, d.h. in einem Land, in dem die DSGVO keine unmittelbare Rechtswirkung entfaltet. In diesem Fall erfolgt die Übermittlung von Daten nur, wenn Ihre Einwilligung vorliegt, ein angemessenes Datenschutzniveau vorherrscht oder eine anderweitige gesetzliche Erlaubnis vorliegt. 
    Google, Facebook/Instagram, Twitter, LinkedIn und MailChimp agieren unter dem Privacy-Shield-Abkommen (EU-US-Datenschutzschild), das bedeutet, dass die Vorgaben des Privacy-Shield-Abkommens dem Datenschutzniveau der Europäischen Union gleichen und dass die Daten entsprechend behandelt werden.   
    
    1. Google Analytics
    Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). 
    Google Analytics verwendet sogenannte „Cookies“. Dabei handelt es sich um Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Erfasst werden Informationen wie z.B. Betriebssystem, Browser, IP-Adresse, Referrer-URL. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.
    Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. 
    Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall möglicherweise nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.
    Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: Browser Add On zur Deaktivierung von Google Analytics.
    Näheres zu den Datenschutzbestimmungen von Google Analytics finden Sie hier. 
    
    2. Google Maps/Google Earth
    Diese Webseite verwendet das Produkt Google Maps von Google Inc. Durch Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie Nutzung der automatisiert erhobenen Daten durch Google Inc., deren Vertreter und Dritter einverstanden. 
    Die Nutzungsbedingungen von Google Maps sind unter: "Nutzungsbedingungen von Google Maps/Google Earth" zu finden. 
    
    3. Youtube, Vimeo
    Wir verwenden zum Einbinden von Videos auf der Website den Dienst von Youtube. Wir haben keinen Einfluss auf die Datenverarbeitungsvorgänge, die möglicherweise durch Anklicken des Videos auf Youtube ausgelöst werden. Zu Ihrem größtmöglichen Schutz wurden die Videos im erweiterten Datenschutzmodus eingebettet. Dies führt dazu, dass Daten erst übertragen werden, wenn Sie die Funktionen des eingebundenen Inhalts tatsächlich nutzen. Youtube verwendet Cookies, um Informationen über die Besucher zu sammeln. Weiterführende Informationen zum Umgang von Nutzerdaten bei Youtube finden Sie in der „Datenschutzerklärung Youtube“.
    Darüber hinaus verwenden wir zum Einbinden von Videos den Dienst von Vimeo. Bei dem Aufruf der Seite, die Video-Clips von Vimeo enthält, wird eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Server von Vimeo hergestellt und Informationen über Ihren Besuch dort gespeichert. Besitzen Sie ein Vimeo-Benutzerkonto und sind gleichzeitig eingeloggt, kann Vimeo diese Informationen Ihrem Konto zuordnen. Sie können dies vermeiden, indem Sie sich vor Ihrem Besuch der Website bei Vimeo ausloggen. Weiterführende Informationen zum Umgang von Nutzerdaten bei Vimeo finden Sie in der „Datenschutzerklärung Vimeo“.
    
    
    VIII. Technische und organisatorische Maßnahmen
    
    Wir treffen technische und organisatorische Maßnahmen, um zu gewährleisten, dass die Sicherheits- und Schutzanforderungen der EU-DSGVO erfüllt sind und die personenbezogenen Daten vor Verlust, Zerstörung, Manipulation oder Zugriff durch unbefugte Personen geschützt sind. Die Maßnahmen werden jeweils dem aktuellen Stand der Technik angepasst. 
    
    
    IX. Änderungen der Datenschutzerklärung
    
    Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit zu ändern. Sie werden gebeten, sich regelmäßig über den Inhalt der Datenschutzerklärung zu informieren. 
    
    
    Stand November 2018